Fragen?

Werkskalibrierung

Einstellung und Kalibrierung der Messketten

Wenn Sie in einem beliebigen Prozess ein Messinstrument nutzen, müssen Sie sicher sein können, dass Ihre Ergebnisse richtig und präzise sind.

 

Eine korrekte Kalibrierung mit angeschlossenen Hilfsmitteln ermöglicht die Zertifizierung der Präzision und die Sicherstellung der Spezifikationen Ihres Geräts. Dank zahlreicher und mit nationalen Standards verbundenen Hilfsmittel kann SCAIME die Kalibrierung von Messketten auf den Gebieten der Wägung und der Kraft-, Drehmoment-, Druck- und linearen Wegemessung umsetzen.

picto2-calibration-kg-Noir

Kalibrierung von Waagen

500 g -> 20 t
  • Großer Kalibrierbereich und sehr geringe Ungewissheit
  • 500 g bis 6 t über Zugsensoren, 500 g bis 20 t über Drucksensoren
  • Möglichkeit der Kalibrierung mehrerer Sensoren, Winkeleinstellungen
  • Versuchsmaschinen und angeschlossene Eichdienste
  • 5-t-Presse mit direkter Masse und Klimakammer
  • 25-t-Presse mit Hebelübersetzung und Klimakammer
picto2-calibration-N-noir

Krafteichung

5 N -> 1000 kN
  • Großer Kalibrierbereich
  • 5 N bis 1000 kN auf Zug und Druck
  • Geringe Unsicherheit < ±0,1 %
  • Versuchsmaschinen und angeschlossene Eichdienste
  • Garantie eines Systems mit ISO 9001:2000-Zertifizierung
picto2-calibration-Nm-noir

Drehmomentkalibrierung

0,03 Nm -> 5000 Nm
  • Garantie eines Systems mit ISO 9001:2000-Zertifizierung
  • Versuchsmaschinen und angeschlossene Eichdienste
  • Geringe Unsicherheit < ±0,1 %
  • 0,03 Nm bis 5000 Nm in beide Richtungen
  • Großer Kalibrierbereich
picto2-calibration-Pa-noir

Druckkalibrierung

500 Pa -> 60 000 Pa
  • Garantie eines Systems mit ISO 9001:2000-Zertifizierung
  • Versuchsmaschinen und angeschlossene Eichdienste
  • Geringe Unsicherheit von < ±0,5 % bis < ±0,02 %
  • 500 Pa bis 60 KPa mit relativem Druck
  • Großer Kalibrierbereich
picto2-calibration-m-noir

Kalibrierung lineare Bewegung

50 mm -> 50 m
  • Garantie eines Systems mit ISO 9001:2000-Zertifizierung
  • Versuchsmaschine, entwickelt für Kabelwegaufnehmer
  • Geringe Unsicherheit von < ±18 µm
  • 50 mm bis 50 m
  • Großer Kalibrierbereich